von Lara Denona

Kyudo

Frühjahrsputz im Kyudojo

Das frühsommerliche Wochenende hat die Abteilung Kyudo genutzt, um am 7. April ihre Trainingsstätte innen und außen zu säubern und auf Hochglanz zu bringen. So präsentiert man sich im besten Licht, wenn am nächsten Samstag Kyudoka aus verschiedenen Vereinen innerhalb und außerhalb NRWs zu einem Prüfungslehrgang zu Gast sind.

Die Anlage besteht aus der Sandaufschüttung, die die Zielscheiben aufnimmt, der Wiese, die die 28-Meter-Distanz überbrückt und vom Pfeilholergang gesäumt wird und der Übungshalle, aus der heraus geschossen wird. Die gesamte Gestaltung folgt der tradierten Form des japanischen Dojo. Nicht viele Vereine in NRW sind in der Lage in solch originalgetreuer Umgebung üben zu können.

Zurück