von Reinhard Linde

Mattenreinigung 2018

Anfangs waren es noch recht wenige - zum angekündigten Zeitpunkt um 9 Uhr am Samstag, den 13.01.2018, waren erst fünf Mitglieder der Budo-Abteilung in "ihre" Halle gekommen, um das jährliche Reinigen der Matten anzugehen. Man ließ sich die gute Laune nicht verderben und fing schon mal mit dem Ausheben und Aufstapeln der 299 Stück an. 1 Meter lang, ein Meter breit ist jede davon - und es kommt so mancher Meter Laufweg zusammen, bis alle am Rand der Fläche säuberlich aufgestapelt liegen.

Glücklicherweise kamen im Verlauf der ersten Stunde mehr und mehr Sportlerinnen und Sportler dazu, die Reinigungsmaßname konnte also mit 14 Helferinnen und Helfern aus den verschiedensten Alters- und Trainingsgruppen wie geplant durchgeführt werden.

Zahlreiche Aufgaben, wie das Zusammenfegen und Absaugen des allgegenwärtigen Staubes, das Abfegen und Abwaschen der einzelnen Matten und deren Trocknung waren zu bewerkstelligen. Außderdem wurde noch die Oberkante der umlaufenden Holzverkleidung der Halle mit dem Staubsauger rundherum gereinigt.

Für die gute Laune hatte Hallen- und Gerätewart Thomas Braun einen großen Musikvorrat dabei - vielleicht auch um den Helferinnen und Helfern den richtigen Takt zum Schrubben und Wischen unterzulegen. Nach den ersten Stunden Anstrengung standen dann - wie schon beim letzten Mattenreinigen - eine Menge Zutaten für ein gemeinsames Frühstück bereit. Die Matten konnten trocknen, die Halle einmal durchlüften und die Sportlerinnen und Sportler tankten beim gemeinsamen Essen Kraft nach.

Teil zwei der Reinigungsaktion: die letzten Matten mußten gewaschen und getrocknet werden, der Hallenboden wurde nochmal feucht gereinigt:

Kurz darauf war die Zielgerade erreicht - zwischenzeitlich wurde schon fleißig gerechnet, wie man denn auf so eine merkwürdige Zahl wie 299 Matten kommt. Dreizehn Matten tief und dreiundzwanzig Matten breit ist unsere Hallenfläche, und wenn alle schön darauf achten, dass die Maserung der Matten versetzt ausgelegt wird, kommt wieder das gewohnte Schachbrettmuster zum Vorschein. Bei der Menge an Matten dauerte es aber trotzdem eine halbe Stunde, bis das ganze Puzzle wieder richtig zusammengesetzt war und die letzte Matte in der Ecke unter dem Applaus der ganzen Mannschaft wieder ihren gewohnten Platz einnehmen konnte.

Nach erfolgreicher Mattenreinigungs-Aktion waren die jüngeren Helfer natürlich sofort wieder auf der frisch gesäuberten Fläche um sie mit Spielen und Raufen in Betrieb zu nehmen. Die älteren hatten derweil noch einiges zu erledigen, die Bänke mußten wieder hereingeschafft und der umlaufende Boden noch ein letztes Mal geputzt werden. Damit war dann unser "Schmuckstück" wieder gut hergerichtet und bestens in Schuß für viele weitere Monate gemeinsames Training.

Ein herzlicher Dank gilt unserem Hallen- und Gerätewart für Organisation und Verpflegung - Danke auch den Helferinnen und Helfern, die einen Teil ihres Wochenendes geopfert haben, damit wir alle ein buchstäblich sauberes Training genießen können.

Zurück